Existenzgründung – Versicherungen & Bankkonto

Sie wollen sich selbständig machen oder sie sind gerade dabei sich selbständig zu machen. Gerade am Anfang der Selbständigkeit kommen einige Sachen im Finanz Bereich auf einen zu. Man muss sich um die Krankenversicherung kümmern, als Selbständiger hat man normalerweise das Wahlrecht, ob man sich in der privaten Krankenversicherung versichern will oder in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern will.

Welche Krankenversicherung die richtige ist hängt von vielen Sachen ab wie unter anderem ob man verheiratet ist, Kinder hat und der Höhe des Verdienstes. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind nämlich Ihre Kinder kostenlos im Normalfall mitversichert. In der privaten Krankenversicherung im Regelfall nicht. Ein weiterer Punkt um den man sich kümmern sollte ist ein Geschäftskonto.

Den theoretisch könnte man wenn nur ein Gewerbe hat ohne Firma (z.B. GmbH,…) auch das private Girokonto nutzen. Nur dagegen sprechen mehrere Punkte wie zum Beispiel die Übersichtlichkeit der Unterlagen da dann auf den Kontoauszügen private und geschäftliche Buchungen vermischt sind und ein weiterer Punkt ist das es bei den meisten Banken gegen die AGBs ist das private Girokonto geschäftlich zu nutzen. Bei einer geschäftlichen Nutzung kann es dann dazu führen das Ihnen die Bank Ihr privates Girokonto kündigt. Mittlerweile gibt es auch im geschäftlichen Bereich einige Banken die ein kostenloses Geschäftskonto anbieten für Selbständige & Freiberufler. Des weiteren gibt es auch Banken die ein kostenloses Firmenkonto für Firmen in Ihrem Angebot haben.

Je nach Bereich in welchen man sich selbständig machen will, gibt es noch einige weitere Versicherungen die unter Umständen benötigt werden wie zum Beispiel Transportversicherung oder Betriebshaftpflicht. Welche weiteren Versicherungen benötigt werden sollte man im Gespräch mit einen Experten besprechen.